Sprachkursangebot in Friedberg

Das Sprachkursangebot ist inzwischen sehr geschrumpft, weil die meisten der Flüchtlinge inzwischen in offiziellen und professionellen Sprachkursen Deutsch lernen oder bereits gelernt haben.. Daher: Wenn Sie sich oder jemand anderen anmelden möchten, bitte Frau Neuwirth kontaktieren: beateneuwirth@yahoo.de

Deutschkurse bei professionellen Trägern:

Natürlich gibt es auch viele Deutschkurse und Integrationskurse bei „Frauen Arbeit Bildung“ (FAB), beim IB, dem Lernpoint  und bei der VHS. Viele Geflüchtete haben einen Anspruch auf einen bezahlten Kurs auch ohne erfolgte Anerkennung dort, z.B. wenn sie aus den Ländern: Syrien, Irak, Eritrea oder dem Iran kommen. Anerkannte Flüchtlinge haben in jedem Fall Anspruch auf Deutschkurse bzw. werden dazu verpflichtet.

Geflüchtete, die beim Jobcenter (anerkannt) oder bei der Arbeitsagentur (noch keinen Bescheid) gemeldet sind, können dort Förderung für Sprachkurse beantragen bzw. werden teilweise über Eingliederungsvereinbarungen sogar dazu verpflichtet. Beide Institutionen können berufsbezogene Sprachkurse mit Praktika anbieten, wenn genug Bewerber für Kurse gemeldet sind. Das Jobcenter kommt von sich aus auf die anerkannten Flüchtlinge zu, sobald sie dort nach ihrer Anerkennung vorsprechen. Bei der Arbeitsagentur müssen sich Geflüchtete selbst mit ihren Daten und einem Lebenslauf anmelden, damit ihnen Eingliederungsmaßnahmen angeboten werden können. Problem sind längere Wartezeiten, bis neue Kurse beginnen.

Genaue Informationen über die laufenden Kurse erhalten Sie bei Beate Neuwirth: beateneuwirth@yahoo.de  Sie kümmert sich auch um die Einstufung der Interessierten.

Schreibe einen Kommentar